Events

5 Trends im Online Marketing – beobachtet an der DMEXCO 2019 in Köln

DMEXCO 2019

Gefühlt wandelt sich die Online-Marketing-Welt jedes Jahr. In Wirklichkeit dreht sich der virtuelle Globus aber wesentlich schneller: Grosse Player wie Google und Facebook führen in Google Ads, Facebook Business Manager oder DV360 (Googles Demand-Side Plattform für Display-Werbung, DSP) monatliche Anpassungen durch. An der Kölner Kongressmesse DMEXCO zeichnen sich 5 neue Trends ab.

5 Trends beschäftigen die Marketing-Welt

Grosse Änderungen wie das Redesign des Google Ads Interfaces werden zwar nur alle paar Jahre durchgeführt, doch kleinteilige Änderungen erzeugen ein rasch wandelndes Werbe-Universum.

Um uns einen guten Überblick über die Branche zu erhalten, besuchen wir regelmässig die wichtigsten nationalen und internationalen Fachmessen. 

Die DMEXCO in Köln gehört dabei zu einer der Messen, auf der wir als Besucher standardmässig vertreten sind. Sie ist laut Wikipedia die grösste “Kongressmesse für die Digitale Industrie in Europa”. 

Und damit übertreibt das Online Lexikon nicht. Tatsächlich findet man auf der Fachmesse die gebündelte Online-Marketing-Welt aus dem deutschsprachigen Raum und Europa. 

International tätige Unternehmen wie Adobe, Google oder Facebook sind auch mit dabei. 

Hier die wichtigsten Trends für 2019 und 2020:

1. Trendthema Trust

Dieses Jahr ist “Trust in You” das Motto. Und das trifft es ganz gut: Die Branche ist um Vertrauen der Kunden und der Öffentlichkeit bemüht, gerade in Zeiten von starker Vernetzung und Privacy-Skandalen verschiedener Unternehmen.

Brands müssen immer stärker auf ein kritisches und selbstbewusstes Zielpublikum Rücksicht nehmen. Werte und ihre Einhaltung stehen im Mittelpunkt und nicht nur die blosse Deklaration und ein freundlicher Anstrich der Unternehmensfassade. 

Nutzer erwarten eine kohärente und glaubwürdige Geschichte rund um den Brand und das Produkt. Deswegen war das Motto Programm. 

2. Entwicklung der Online-Werbebranche

Die steigenden Investitionen in Ausbildung und Tools machen sich bezahlt: So wachsen Investments zum Beispiel bei Branding-Werbeformen in Deutschland und Europa.

In Europa sind 2018 rund 55 Milliarden Euro in die Online Werbung geflossen, 2006 waren es erst 6 Milliarden Euro. Das 900-prozentige Wachstum spiegelt den Wandel vom Offline zum Online Marketing wider. 

3. Programmatic Advertising auf dem Vormarsch

Die Schweiz hängt Online-Trends erfahrungsgemäss circa 3-5 Jahre hinterher. 

Deswegen werden Digital out of Home Formate (DOOH) oder der noch stärkere Trend von der Direkt Buchung (IO Buchung) zum programmatischen Einkauf in naher Zukunft noch stärker auf den Schweizer Werbemarkt einwirken. Hier mein entsprechender Artikel über Programmatic Advertising.

Künftig wandeln sich aber die Formate. 

Es wird immer stärker abgerückt von klassischen Display Standard Formaten hin zu Native und Video Ads. Native Ads fügen sich stärker in die Website ein und sind vom regulären Content der Website in Bezug auf User Experience kaum unterscheidbar. 

Video Ads schaffen im Idealfall eine starke Awareness, besonders wenn Best Practices eingehalten werden wie eine kurze und prägnante Botschaft oder eine zielgerichtete Ausspielung. 

4. Gezielteres Targeting dank künstlicher Intelligenz

Die Ansprache der Zielgruppe erfolgt immer präziser. Im Seminar “Data Deep Dive: Next Level Data-Driven Advertising in 3 Sessions” erläuterten Stephan Jäckel und Christoph Koch, beide von emetriq, wie wichtig die Segmentierung von Audiences sowie die AI basierte Ausspielung sind.

Ausgefeilte Machine-Learning-Modelle erhalten in diesem Kontext eine immer grössere Bedeutung: Die Vortragenden zeigten auf, dass datengestützte Display-Aussteuerung zu einer 23 Prozent höheren Klickrate und einem 13 Prozent tieferen Klickpreis führt.

Und das obwohl zusätzliche Kosten für die datengetriebene Infrastruktur anfallen, die in der Rechnung mit eingepreist sind. 

5. Agentur-Setting in wandelnden Zeiten

Die sich wandelnden Ansprüche an Online Projekte fordern auch einen schnelleren Wandel in Unternehmen. So führen die Diskussionsteilnehmer des Panels “Abschied von Silos und Agentur-Zoo: Wie sich das Marketing der Zukunft organisiert” aus, dass ein Denken in Silos kein adäquates Setting für die anstehenden Aufgaben im Online Marketing ist. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit ist sowohl auf Auftraggeber- als auch auf Agenturseite von eminenter Bedeutung.

Abstimmungen zwischen den Teams in regelmässigen Meetings sind dabei nur ein Anfang: Letztlich bestimmt die Sitzordnung, wer mit wem kommuniziert und wie viel Verständnis für den Fachbereich der Kollegen besteht. 

Daher sollten Schreibtisch-Inseln interdisziplinär und projektorientiert oder kundenbasiert aufgebaut sein. Das schafft täglich Impulse über die Fachbereiche hinweg. Fraglich ist dann aber, ob es noch Leiter der Silos braucht oder was ihre Rolle wäre. 

Reibung und Ineffizienten sind dabei nicht nur geduldet, sondern ausdrücklich erwünscht. 

Damit können reine stundenbasierte Abrechnungsmodelle gegenüber Auftraggebern nicht mehr bestehen. Stärker sollten ergebnisorientierte Vergütungsmodelle im Vordergrund stehen gepaart mit einem Selbstverständnis der Agentur als Partner des Unternehmens auf Augenhöhe.

Sind bei Ihnen die neusten Trends bereits Programm?

Wenn Sie bei Ihrem Online-Auftritt Unterstützung brauchen, sind Sie bei uns genau richtig. BlueGlass bringt Ihnen nicht nur die neusten Trends der Online-Marketing-Welt näher, sondern berät Sie auch in der Suchmaschinenoptimierung, bei Ihrer Digital Strategie oder im Social Media Marketing. Melden Sie sich am besten direkt über unser Kontaktformular oder bei unserem Marketingleiter Walter Schärer. Wir freuen uns über Ihre Kontaktanfrage!

Lukas Plewnia
Weitere Blog Artikel zu den folgenden Themen könnten Sie ebenfalls interessieren
Molkenstrasse 8
8004 Zürich
Schweiz
© 2007 - 2021 | BlueGlass Interactive AG AGBDisclaimer
Awards

Marketing Intelligence & Innovation Award 2016
In der Kategorie “Best Native Advertising Campaign”
Lesen Sie mehr zum preisgekrönten Projekt «Legoslative»

SEMY Award 2020
SEMY Award 2020 In der Kategorie «Beste SEO/Content Marketing Kampagne» zusammen mit Hirslanden.

European Search Award 2017
In der Kategorie “Best Mobile Campaign”
Lesen Sie mehr zum preisgekrönten Projekt «Mobile Sales Excellence»

Digital Communication Awards 2017
In der Kategorie “Content Marketing” zusammen mit UPC Switzerland für «eSports.ch – Gaming Hero Content».

Best of Swiss Web 2020
In der Kategorie «Performance-driven Campaigns» zusammen mit EAT.ch.

European Search Award 2020
In der Kategorie „Best Use of Content Marketing“ zusammen mit Medela.

Partner