Google Analytics 4

Unterstützung bei der Implementierung von Google Analytics 4

Google Analytics 4, “GA4” - jetzt implementieren oder noch nicht?

Was passiert mit meinem bestehenden Universal Analytics Account?

Was sind die Unterschiede zwischen Universal Analytics und GA4?

Was muss ich bei der Implementierung beachten?

Haben Sie schon Ihr erweitertes Eventtracking ganz individuell auf Ihre Webseite mit Google Tag Manager eingesetzt?

Wir richten Ihr Google Analytics 4 ein

Unsere BlueGlass-Spezialisten unterstützen Sie bei der Einrichtung von GA4 und beraten Sie über den Nutzen. Profitieren Sie von unserem Eventtrackingset, welches wir bei unseren Kunden erfolgreich im Einsatz haben!

Tracking wird immer schwieriger

Noch nie war das Thema Tracking so kompliziert wie heute. Steigende Bedürfnisse seitens der Marketingabteilung nach noch genauerer Erfassung der Daten ist das eine. Wäre da nicht noch die DSGVO, welche uns Web-Marketern das Leben erschwert.

Das Einblenden von Consent-Bannern ist schon längst zur Pflicht geworden. Dabei erleiden einige unserer Kunden bis zu 80% Tracking-Verluste.

Durch die DSGVO sind neue Tracking-Konzepte entstanden, wie das Cookieless Tracking oder das serverseitige Tracking.

All diese Änderungen tragen dazu bei, dass auch Google erst wenige konkrete Informationen über den neuen Analytics-Service bekannt gegeben hat: Es ist immer noch unklar, ob Google Analytics 4 das altbewährte Universal Analytics irgendwann einmal ablösen wird.

Warum Google Analytics 4?

Im Oktober 2020 hat Google die neue Analytics Version publiziert namens Google Analytics 4,  (vormals “Google Analytics for App + Web Properties”). Viele nennen die neue Version schlicht Google Analytics 4 oder im Jargon sogar nur GA4. Es ist ein leistungsfähiges Tool zum Verständnis des Websitetraffics und des Nutzerverhaltens auf Ihrer Website.

GA4 basiert auf dem Analyse Tool Firebase Analytics. Google verspricht als wichtigste Neuerungen:

  • Übergreifendes Tracking von Web + Apps
  • Tracking ohne Cookies
  • Einfachere Einrichtung von Events und Conversions
  • Datenauswertung mit Maschine Learning: Aufkommende Datenlücken wegen Cookie-Richtlinien werden gefüllt (FLoC)
  • Auswertungen über Engagement und den Kundenzyklus von Akquisition bis Kundenbindung
  • Verstärkte Integration mit Google Diensten wie Google Ads

Wann soll man umsteigen?

Gar nicht! Google empfiehlt, GA4 parallel zu Universal Analytics einzusetzen (Double Tracking), weil die Daten von Universal Analytics nicht in GA4 einfach so migriert werden können.

GA4 ist eine komplette Überarbeitung (Frontend und Backend) und Weiterentwicklung früherer Versionen von Google Analytics Tools. Die Entwicklung ist in vollem Gang, aber bei weitem noch nicht abgeschlossen. Es fehlen noch viele Bereiche und Funktionen – das ganze macht im Einsatz im Moment den Eindruck einer frühen Entwicklungsstufe.

Trotzdem ist es sinnvoll damit möglichst früh anzufangen, weil damit erst die neuen Messdaten gesammelt werden.

→ Für mehr Informationen zu GA4, lesen Sie unseren Blog dazu.

Hintergründe zum Umstieg in 40 Sekunden.

Unser Ratschlag an Sie

Ersetzen Sie auf keinen Fall schon jetzt Ihr bestehendes Analytics Setup vollständig durch die Implementierung von GA4.

Es ist nicht absehbar, ab wann GA4 nicht nur ein adäquater Ersatz von Universal Analytics ist, sondern auch den versprochenen Mehrwert einbringt.

Häufige gestellte Fragen zu Google Analytics 4

Sollte ich komplett umsteigen?
Nein. Wir empfehlen das Tracking parallel zum bestehenden zu betreiben, damit sie jetzt schon anfangen die neuen Daten zu sammeln.

Ist GA4 performancehungrig?
Ja! Google Analytics 4 ist deutlich schwerer in der Ausführung des JavaScriptes. Wir empfehlen daher GA4 erst beim Window Loaded Event zu laden, da hier die kritische Renderingphase vorüber ist. Somit beugen wir einen schlechten LCP Wert aus den Core Web Vitals (Link zu unserem Briefing) vor.

Kann ich bestehende Universal Analytics Daten übertragen?
Nein. Google Analytics 4 benutzt ein neues Datenmodell, welches nicht übertragbar ist. Desswegen sollte man so schnell wie möglich das Parallel-Tracking aufsetzen.

Wie funktioniert das Eventtracking?
Google Analytics 4 hat von Haus aus ein bisschen mehr Eventtracking, welches bei Universal Analytics früher von Hand erweitert werden musste. Um ein Beispiel zu nennen, wäre es das Scrolltracking. Das erweiterte Tracking setzen wir für unsere Kunden mittels Google Tag Manager um. Es unterscheidet sich in der Datenübergabe und der Sammlung, da nicht mehr die Sprache von Eventkategorie, Aktion und Label ist.

Ihr Web Analytics & Tracking Team


    • Bei welchem Bedürfnis können wir Sie unterstützen?
    • Gibt es eine Webseite, die wir uns ansehen können?

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Denny OvcarDenny Ovcar

Denny Ovcar

Technical Front-End Engineer
Michael WettsteinMichael Wettstein

Michael Wettstein

Technical SEO & Digital Analytics Consultant
Molkenstrasse 8
8004 Zürich
Schweiz
© 2007 - 2021 | BlueGlass Interactive AG AGBDisclaimer
Awards

Marketing Intelligence & Innovation Award 2016
In der Kategorie “Best Native Advertising Campaign”
Lesen Sie mehr zum preisgekrönten Projekt «Legoslative»

SEMY Award 2020
SEMY Award 2020 In der Kategorie «Beste SEO/Content Marketing Kampagne» zusammen mit Hirslanden.

European Search Award 2017
In der Kategorie “Best Mobile Campaign”
Lesen Sie mehr zum preisgekrönten Projekt «Mobile Sales Excellence»

Digital Communication Awards 2017
In der Kategorie “Content Marketing” zusammen mit UPC Switzerland für «eSports.ch – Gaming Hero Content».

Best of Swiss Web 2020
In der Kategorie «Performance-driven Campaigns» zusammen mit EAT.ch.

European Search Award 2020
In der Kategorie „Best Use of Content Marketing“ zusammen mit Medela.

Partner