Die neuen Google Ads Bilderweiterungen

von Selene Marogna
26.07.2021

Seit Mai 2021 sind Bilderweiterungen in Google Ads für alle Werbetreibenden weltweit verfügbar. In diesem Blogpost beschreibe ich, wie sich Bilderweiterungen auf die Performance auswirken und welche Anforderungen erfüllt sein müssen.

Positiver Effekt der Bilderweiterungen

Bilderweiterungen bieten die Möglichkeit, ansprechende, thematisch passende Bilder neben den Anzeigentexten auszuspielen. Somit ergänzen Bilder die Textanzeigen um ein visuelles Element und verbessern dadurch die Leistung der Anzeigen. 

Bilderweiterungen ziehen mehr Aufmerksamkeit auf sich, denn dadurch nehmen die Anzeigen mehr Platz ein und werden stärker wahrgenommen.

Das Resultat: eine gesteigerte Click-Through-Rate (CTR). 

Anzeigen mit Bilderweiterungen unserer Kunden KPT, Mobility und EWZ

Gemäss unseren Erfahrungen bewegt sich die CTR der Bilderweiterungen zwischen 18 und 30%. Dieser Wert bewegt sich auf gleichem oder höherem Niveau als die CTR anderer Erweiterungstypen wie z.B. Anruferweiterungen.

Anforderungen an Bilderweiterungen

Bilder können direkt in Google Ads oder im Google Ads Editor auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene hinzugefügt werden. Auf Kampagnenebene geht die Implementierung schneller, jedoch erzielen Bilder pro Anzeigengruppe die grössere Relevanz. 

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, dynamische Bilderweiterungen einzurichten, so dass automatisch Bilder der Landing Page angezeigt werden. Die hochgeladenen Bilderweiterungen haben aber immer Vorrang. 

Die Bilder müssen im quadratischen Format vorliegen (1 x 1) und eine Mindestgrösse von 300×300 Pixel aufweisen. 

Optional werden Bilder im Querformat (1,91 x 1) empfohlen, wenn Google Suchnetzwerkpartner aktiviert sind.

Bilderweiterungen sind für Anzeigen auf Mobilgeräten als auch Desktop verfügbar. Ausserdem werden sie nur dann ausgespielt, wenn sich die Anzeige auf einer der drei obersten Positionen der Suchergebnisseite befindet. 

Bei langen Anzeigentexten werden die Inhalte nicht immer vollständig angezeigt.

Fazit und Empfehlungen für die Umsetzung

Gemäss unseren Erfahrungen sind die Bilderweiterungen eine effektive Massnahme, um mit wenig Aufwand die Anzeigenqualität zu verbessern

Bilderweiterungen helfen, die CTR zu steigern, und zwar unabhängig davon, ob der Nutzer auf die Textanzeige oder das Bild klickt oder nicht. Auch wenn jemand nicht klickt, kann man damit einen kleinen Branding-Effekt erzeugen.

Da die Bilderweiterungen relativ neu sind, fehlen noch Daten, um fundierte Aussagen über die Effektivität zu treffen. Grundsätzlich gilt, je passender das Bild zur Suchanfrage ist, desto wahrscheinlicher wird darauf geklickt. Um die Relevanz zu verbessern, empfehlen wir das Hinzufügen geeigneter Bilder auf Anzeigengruppenebene. Dies ist für produktspezifische Bilder besonders wichtig. 

Empfehlenswert ist es zudem, verschiedene Inhalte auszuprobieren. Also zum Beispiel zu vergleichen, ob Produktbilder oder generische Bilder besser funktionieren. Je mehr relevante und qualitativ hochwertige Bilder hinzugefügt werden, desto zielführender kann getestet werden. 

Welche weiteren Optionen es gibt, um die Leistung von Google Ads zu optimieren, prüfen wir gemäss unserem Vorgehen für SEA Audits. Hier die Details dazu.

BlueGlass SEA-Audit Dienstleistung
Link zu den Details unserer Google Ads Audits

Weiterführende Informationen

Neuste Blog Artikel zu diesem Thema

3 Gründe für Google Anzeigen: Darum brauchen Sie eine Google Ads Kampagne
Paid Search
3 Gründe für Google Anzeigen: Darum brauchen Si...
Mit Google Ads erstellen Sie Online Anzeigen und erreichen damit Ihre Zielgruppe mit Ihren Produkten und Dienstleistungen zum r...
02.11.2021
Die neuen Google Ads Bilderweiterungen
Paid Search
Die neuen Google Ads Bilderweiterungen
Seit Mai 2021 sind Bilderweiterungen in Google Ads für alle Werbetreibenden weltweit verfügbar. Hier die Auswirkungen auf die P...
26.07.2021
SEA Audit: 10-30 % der Google Ads Budgets verrinnen ohne Wirkung
Paid Search
SEA Audit: 10-30 % der Google Ads Budgets verri...
In SEA Audits finden wir zwischen 10-30% Optimierungspotential von Google Ads Anzeigen. Lassen auch Sie Ihr Konto prüfen und da...
05.05.2020
Überbrücken der Corona-Krise: Mit Strategie statt Rückzug
Digital Campaigns, Digital Strategy, Paid Search, Social Media
Überbrücken der Corona-Krise: Mit Strategie sta...
Hier unsere Tipps, wie Unternehmen während der Corona-Krise ihr Marketing strategisch umstellen. Zuerst illustrieren wir den Ei...
25.03.2020
Google Ads – automatisiert bieten oder manuell?
Paid Search
Google Ads – automatisiert bieten oder ma...
Zur Zeit forciert Google die Automatisierung von Google Ads Kampagnen: Mit der Smart Bidding Technologie analysiert Google Mill...
03.02.2020
Höhere Performance dank Google Search Ads 360?
Paid Search
Höhere Performance dank Google Search Ads 360?
Datengetriebenes Marketing, automatisierte Media Buying-Prozesse oder kompromisslose Performance-Orientierung sind im Performan...
25.11.2019
Tipps für Brand-Kampagnen mit Google Ads
Digital Campaigns, Paid Search
Tipps für Brand-Kampagnen mit Google Ads
Weil bei Brand-Kampagnen oftmals rund 80 Prozent der Konversionen mit 20 Prozent des Budgetverbrauchs generiert (bei einer Last...
23.09.2019
Trial and Error – Fehler im Aufsetzen von Google Ads-Kampagnen
Digital Campaigns, Paid Search
Trial and Error – Fehler im Aufsetzen von...
Alle reden über fancy Features, Beta-Phasen und Skripte, wenn das Thema auf Google Ads Werbung – oder genereller auf Paid Searc...
07.04.2017